08:05 Uhr    15:52 Uhr

Wetter Deutschland

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Berlin
bedeckt
Hamburg
Sprühregen
10°
München
wolkenlos
Frankfurt (Main)
leicht bewölkt
Stuttgart
wolkig
Hannover
stark bewölkt
Rostock
Regenschauer
Erfurt
leicht bewölkt
Düsseldorf
stark bewölkt
Saarbrücken
wolkig
Dresden
wolkig
Nürnberg
wolkenlos

Heute früh und auch im weiteren Tagesverlauf ist es von der Küste bis zu den Mittelgebirgen meist bedeckt und es kann etwas regnen. Südlich davon zeigt sich, wenn sich der Nebel oder Hochnebel aufgelöst hat, häufiger die Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen in der Nordhälfte zwischen 7 und 11 Grad, sonst zwischen 3 und 10 Grad. In einigen Regionen bleibt es den ganzen Tag neblig oder trüb, dort wird der Gefrierpunkt kaum überschritten. Im Süden weht schwacher, sonst mäßiger Südwest- bis Westwind. An den Küsten und im Bergland treten starke Böen auf und in exponierten Gipfellagen sind Sturmböen zu erwarten. In der Nacht zu Sonntag breitet sich ein Regengebiet von den nördlichen in die mittleren Landesteile aus, das zum Morgen etwa die Donau erreicht. Weiter im Süden bleibt es teils klar, teils ist es neblig. Die Tiefstwerte bewegen sich unter Wolken zwischen 8 und 2 Grad, von der Mitte bis zu den Alpen liegen sie zwischen 2 und -5 Grad. Vom Nördlichen Schwaben bis zum Bayerischen Wald besteht lokal die Gefahr von gefrierendem Regen. Der südwestliche Wind frischt noch etwas weiter auf und weht vor allem an den Küsten und in höheren Lagen stürmisch. (Quelle: DWD)

 

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5
 

Anzeige

 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.