08:04 Uhr    15:52 Uhr

Wetter Deutschland

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Berlin
Sprühregen
Hamburg
Regenschauer
München
sonnig
Frankfurt (Main)
wolkig
Stuttgart
leicht bewölkt
-2°
Hannover
bedeckt
Rostock
Sprühregen
Erfurt
leicht bewölkt
Düsseldorf
wolkig
Saarbrücken
wolkig
Dresden
bedeckt
Nürnberg
leicht bewölkt

Heute früh und am Vormittag fällt über dem Mittelgebirgsraum vereinzelt gefrierender Sprühregen. Aber auch sonst besteht in Nebelgebieten Glättegefahr durch gefrierendes Nebelnässen, vereinzelt auch durch Reif. Tagsüber halten sich in der Nordhälfte vielerorts dichte Wolken, aus denen etwas Regen oder Sprühregen fallen kann. Im Westen zeigt sich zeitweise, im Süden nach Nebelauflösung für längere Zeit die Sonne. In einigen Beckenlagen des Südens kann es auch ganztags neblig-trüb bleiben. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 11 Grad, im Dauernebel werden kaum über 0 Grad erreicht. An den Küsten und im Bergland weht ein mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, sonst weht der Wind schwach. In der Nacht zum Samstag zeigen sich im Norden und der Mitte viele Wolken, im äußersten Norden regnet es dabei gelegentlich. Im Süden lockern die Wolken gebietsweise etwas auf und es bleibt trocken, dort ist es teils auch klar, teils bildet sich aber wieder dichter Nebel. In der Nordhälfte ist es mit 8 bis 2 Grad frostfrei, in der Südhälfte liegen die Tiefstwerte zwischen 1 und -6 Grad. An der Küste und im Bergland bleibt es windig bis stürmisch. (Quelle: DWD)

 

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5
 

Anzeige

 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.