07:41 Uhr    16:03 Uhr

Wetter Deutschland

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Berlin
Regenschauer
10°
Hamburg
Regenschauer
München
stark bewölkt
14°
Frankfurt (Main)
Sprühregen
13°
Stuttgart
Sprühregen
12°
Hannover
Sprühregen
Rostock
Regen
Erfurt
bedeckt
13°
Düsseldorf
Sprühregen
Saarbrücken
bedeckt
14°
Dresden
stark bewölkt
15°
Nürnberg
bedeckt
13°

Heute Nachmittag und am Abend ist es überwiegend stark bewölkt. Dabei regnet es vor allem in den mittleren Landesteilen und im nördlichen Teil Süddeutschlands. Im Norden lassen die Niederschläge abgesehen von einzelnen Schauern, die es bevorzugt an den Küsten gibt, weitestgehend nach. Im Nordwesten lockert die Bewölkung sogar auf. Die Temperaturen liegen zwischen 8 Grad in Norddeutschland und sehr milden 17 Grad am Oberrhein. Es weht schwacher, in der Mitte und an der See auch mäßiger Wind aus vorwiegend Südwest bis West. In einigen Gipfellagen treten Sturmböen auf. Auf dem Brocken gibt es anfangs schwere Sturmböen. In der Nacht zum Samstag fällt vor allem im Südwesten und in der Mitte aus starker bis dichter Bewölkung teils länger anhaltender und schauerartig verstärkter Regen. Zwischen Alpen und Böhmerwald bleibt es noch überwiegend trocken. Im Norden ist es zunächst gering, teils auch wechselnd bewölkt. Während es im äußersten Nordwesten abgesehen von Schauern an der Nordsee trocken bleibt, kommt im Nordosten in der zweiten Nachthälfte starke Bewölkung und mitunter Regen auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 Grad im Südwesten und 0 Grad im Nordwesten. Der Wind lässt deutlich nach und weht aus unterschiedlichen Richtungen. (Quelle: DWD)

 
 
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.