07:49 Uhr    16:28 Uhr

Wetter Bremen

Bremen
20:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Heute Nachmittag scheint abgesehen von ein paar Quellwolken die Sonne. Nahe der Nordsee bringen sie aber einzelne Schauer mit. Die Tageshöchstwerte liegen verbreitet bei knapp 10 Grad, im Oberharz 5 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest, an der Nordsee West. Hier nimmt er zum Abend zu und weht frisch und in Schauernähe in Böen stark.In der Nacht zum Sonnabend kommt es küstennah weiter zu Schauern. Sonst ist es leicht bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 6, im Bergland bei 2 Grad. Im höheren Harz kommt es bei -1 Grad zu leichtem Frost. Der schwache bis mäßige Wind aus Südwest bis West nimmt an der See zu, weht stark und später mit Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
21:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017
Bremen
stark bewölkt
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Heute Nachmittag scheint abgesehen von ein paar Quellwolken die Sonne. Nahe der Nordsee bringen sie aber einzelne Schauer mit. Die Tageshöchstwerte liegen verbreitet bei knapp 10 Grad, im Oberharz 5 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest, an der Nordsee West. Hier nimmt er zum Abend zu und weht frisch und in Schauernähe in Böen stark.In der Nacht zum Sonnabend kommt es küstennah weiter zu Schauern. Sonst ist es leicht bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 6, im Bergland bei 2 Grad. Im höheren Harz kommt es bei -1 Grad zu leichtem Frost. Der schwache bis mäßige Wind aus Südwest bis West nimmt an der See zu, weht stark und später mit Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
22:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017
Bremen
stark bewölkt
Bremerhaven
stark bewölkt
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Heute Nachmittag scheint abgesehen von ein paar Quellwolken die Sonne. Nahe der Nordsee bringen sie aber einzelne Schauer mit. Die Tageshöchstwerte liegen verbreitet bei knapp 10 Grad, im Oberharz 5 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest, an der Nordsee West. Hier nimmt er zum Abend zu und weht frisch und in Schauernähe in Böen stark.In der Nacht zum Sonnabend kommt es küstennah weiter zu Schauern. Sonst ist es leicht bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 6, im Bergland bei 2 Grad. Im höheren Harz kommt es bei -1 Grad zu leichtem Frost. Der schwache bis mäßige Wind aus Südwest bis West nimmt an der See zu, weht stark und später mit Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
23:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Heute Nachmittag scheint abgesehen von ein paar Quellwolken die Sonne. Nahe der Nordsee bringen sie aber einzelne Schauer mit. Die Tageshöchstwerte liegen verbreitet bei knapp 10 Grad, im Oberharz 5 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest, an der Nordsee West. Hier nimmt er zum Abend zu und weht frisch und in Schauernähe in Böen stark.In der Nacht zum Sonnabend kommt es küstennah weiter zu Schauern. Sonst ist es leicht bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 6, im Bergland bei 2 Grad. Im höheren Harz kommt es bei -1 Grad zu leichtem Frost. Der schwache bis mäßige Wind aus Südwest bis West nimmt an der See zu, weht stark und später mit Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
00:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
01:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
02:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
leicht bewölkt
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
03:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
leicht bewölkt
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
04:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
05:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
06:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
07:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
08:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
09:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
heiter
Bremerhaven
stark bewölkt
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
10:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
Sprühregen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
11:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
wolkig
Bremerhaven
Regenschauer
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
12:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
bedeckt
Bremerhaven
leichter Regen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
13:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
Sprühregen
Bremerhaven
Regen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
14:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
Regen
Bremerhaven
leichter Regen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
15:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
Regenschauer
Bremerhaven
leichter Regen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
16:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
Regenschauer
Bremerhaven
wolkig
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
17:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
Sprühregen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
18:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
Sprühregen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

Bremen
19:00 Uhr
Samstag, 18.11.2017
Bremen
leicht bewölkt
Bremerhaven
Sprühregen
Das Wetter der nächsten 24 Stunden

Am Sonnabend breitet sich von der Nordsee her bei starker Bewölkung schauerartiger Regen aus. Nachfolgend lockern die Wolken zeitweise auf. Es kommt aber weiter zu teils kräftigen Schauern, örtlich mit Graupel, vereinzelt auch zu einem kurzen Gewitter. Im Harz geht der am Nachmittag aufziehende Regen in mittleren und höheren Lagen bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt in Schnee über. Sonst steigen die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad. Der Wind dreht überall auf West bis Nordwest und frischt in Schauernähe stark bis stürmisch auf. An der See kommt es zu Sturmböen, anfangs in Verbindung mit Schauern und Gewittern auch zu einzelnen schweren Sturmböen.In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung von der Nordsee her weiter Schauer und kurze Graupelgewitter auf. Im Landesinneren lassen die Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer aber nach. Hier sinken die Temperaturen bis auf 2, an der See 6 Grad. Im Oberharz herrscht zum Teil leichter Frost um -1 Grad und mit dem gefallenen Schnee sind die Straßen glatt. Der Wind aus West bis Nordwest weht mäßig bis frisch, an der See stark bis stürmisch. Dort besteht erneut die Gefahr von schweren Sturmböen. (Quelle: DWD)

 

Top Hotels in Österreich

seite 1seite 2seite 3seite 4
 
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.