13. Jänner 2014 14:24
Tonga: Schwerster Zyklon aller Zeiten
© Reuters

Mindestens 1 Toter

Tonga: Schwerster Zyklon aller Zeiten

Der Wirbelsturm hat den kleinen Inselstaat im Pazifik völlig verwüstet.

Mindestens ein Todesopfer forderte ein Zyklon, der mit 200 Stundenkilometern über die kleinen Inseln fegte. "Ian", so der Name des Wirbelsturms zerstörte 70 Prozent aller Gebäude. Der Rest wurde von gewaltigen Wassermassen weggespült. Ganze Dörfer wurden ausgelöscht. Viele Einwohner stehen vor dem Nichts.

Ausnahmezustand ausgerufen:
Besonders schlimm wurde die Hauptinsel Lifuka getroffen. Sturmopfer finden dort Unterkunft in Kirchen. Alles was es in Lifuka gebe, sei "beschädigt, egal ob Gebäude, Ernten, Straßen oder andere Infrastruktur", sagte Ian Wilson von den neuseeländischen Rettungsbehörden. Die Kommunikation mit der Außenwelt ist praktisch unmöglich: Handy- und Stromnetze sind zusammengebrochen.

Australien und Neuseeland wollen helfen:
Neuseeland sagte umgehend 30.000 Euro Soforthilfe zu. Ein Flugzeug soll die Schäden vor Ort inspizieren. Außenminister Murray McCully sagte, sein Land sei in Gedanken bei den Betroffenen. Weitere Hilfen würden geplant, wenn das Ausmaß der Verwüstungen klarer sei.

button_neue_videos_20130412.png
 




 
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.