07:30 Uhr    16:10 Uhr

Wetter Deutschland

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Morgen
Samstag Vormittag
Berlin
wolkig
Hamburg
stark bewölkt
München
stark bewölkt
Frankfurt (Main)
leichter Schneefall
Stuttgart
heiter
Hannover
wolkig
Rostock
Sprühregen
Erfurt
sonnig
Düsseldorf
sonnig
Saarbrücken
wolkig
Dresden
heiter
Nürnberg
leichte Schneeschauer
Das Wetter von morgen zum Durchklicken

Am Samstag zeigt sich der Himmel in der Mitte anfangs wechselnd, sonst jedoch vielfach stark bewölkt. An den Küsten regnet es etwas, die schauerartigen und teils gewittrigen Regenfälle breiten sich dann im Tagesverlauf bis zu den nördlichen Mittelgebirgen aus. Dort fällt in höheren Lagen Schnee, die Schneefallgrenze liegt zum Abend bei etwa 500 Metern. In der Südhälfte bleibt es überwiegend trocken. Der auf West drehende Wind frischt im Norden und in der Mitte böig auf. Gebietsweise treten starke, im Bergland stürmische Böen und an der See Sturmböen auf. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 0 Grad in höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge und maximal 9 Grad auf den Nordsee-Inseln. In der Nacht zum Sonntag treten gebietsweise schauerartige Niederschläge auf, vor allem an der Küste auch einzelne Gewitter. Oberhalb von 400 bis 600 m geht der Regen in Schnee über und es muss mit Glätte gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 0 Grad, in den Mittelgebirgen bis -2 Grad. (Quelle: DWD)

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Morgen
Samstag Nachmittag
Berlin
wolkig
Hamburg
Regen
München
Sprühregen
Frankfurt (Main)
wolkig
Stuttgart
heiter
Hannover
stark bewölkt
Rostock
Regen
Erfurt
heiter
Düsseldorf
wolkig
Saarbrücken
wolkig
Dresden
heiter
Nürnberg
heiter
Das Wetter von morgen zum Durchklicken

Am Samstag zeigt sich der Himmel in der Mitte anfangs wechselnd, sonst jedoch vielfach stark bewölkt. An den Küsten regnet es etwas, die schauerartigen und teils gewittrigen Regenfälle breiten sich dann im Tagesverlauf bis zu den nördlichen Mittelgebirgen aus. Dort fällt in höheren Lagen Schnee, die Schneefallgrenze liegt zum Abend bei etwa 500 Metern. In der Südhälfte bleibt es überwiegend trocken. Der auf West drehende Wind frischt im Norden und in der Mitte böig auf. Gebietsweise treten starke, im Bergland stürmische Böen und an der See Sturmböen auf. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 0 Grad in höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge und maximal 9 Grad auf den Nordsee-Inseln. In der Nacht zum Sonntag treten gebietsweise schauerartige Niederschläge auf, vor allem an der Küste auch einzelne Gewitter. Oberhalb von 400 bis 600 m geht der Regen in Schnee über und es muss mit Glätte gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 0 Grad, in den Mittelgebirgen bis -2 Grad. (Quelle: DWD)

Deutschland Berlin Bremen Hamburg Bayern Baden-Württemberg Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
Morgen
Samstag Abend
Berlin
wolkenlos
Hamburg
Regenschauer
München
stark bewölkt
Frankfurt (Main)
bedeckt
Stuttgart
stark bewölkt
Hannover
leicht bewölkt
Rostock
Sprühregen
Erfurt
leicht bewölkt
Düsseldorf
Sprühregen
Saarbrücken
stark bewölkt
Dresden
stark bewölkt
Nürnberg
stark bewölkt
Das Wetter von morgen zum Durchklicken

Am Samstag zeigt sich der Himmel in der Mitte anfangs wechselnd, sonst jedoch vielfach stark bewölkt. An den Küsten regnet es etwas, die schauerartigen und teils gewittrigen Regenfälle breiten sich dann im Tagesverlauf bis zu den nördlichen Mittelgebirgen aus. Dort fällt in höheren Lagen Schnee, die Schneefallgrenze liegt zum Abend bei etwa 500 Metern. In der Südhälfte bleibt es überwiegend trocken. Der auf West drehende Wind frischt im Norden und in der Mitte böig auf. Gebietsweise treten starke, im Bergland stürmische Böen und an der See Sturmböen auf. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 0 Grad in höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge und maximal 9 Grad auf den Nordsee-Inseln. In der Nacht zum Sonntag treten gebietsweise schauerartige Niederschläge auf, vor allem an der Küste auch einzelne Gewitter. Oberhalb von 400 bis 600 m geht der Regen in Schnee über und es muss mit Glätte gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 0 Grad, in den Mittelgebirgen bis -2 Grad. (Quelle: DWD)

 
 
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.