31. Oktober 2012 00:10
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© AP
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© AP
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© Photo Press Service, www.photopress.at
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© AP
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© Photo Press Service, www.photopress.at
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© AP
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© EPA
Monstersturm verwüstet US-Ostküste
© Reuters

Hurrikan "Sandy"

Monstersturm verwüstet US-Ostküste

Mindestens 43 Tote - U-Bahn unter Wasser, Verwüstung überall.

New York und New Jersey im Chaos: Atomkraftwerke mussten heruntergefahren werden. Die Beseitigung der Sturmfolgen wird noch Wochen dauern.

Diashow Das Ausmaß der Schäden in USA
https://images03.wetter.at/oc4.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.477.486
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images03.wetter.at/oc1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.477.489
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images03.wetter.at/oc2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.477.492
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images05.wetter.at/haus.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.437.751
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images02.wetter.at/ubahn.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.543
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images01.wetter.at/ubahn2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.540
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images01.wetter.at/ubahn3.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.553
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images03.wetter.at/aden4.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.436.841
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images02.wetter.at/schaden_reuters.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.557
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images03.wetter.at/schaden2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.565
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images03.wetter.at/fisch.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.444.495
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images01.wetter.at/schaeden3.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.435.715
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images04.wetter.at/boote1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.442.389
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images02.wetter.at/jachten.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.441.109
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images05.wetter.at/boot_reuters.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.442.412
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images04.wetter.at/baum.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.441.200
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images05.wetter.at/schaeden4.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.436.168
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images05.wetter.at/schaden1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.436.189
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA
https://images05.wetter.at/auto.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.437.927
So massiv sind die Hurrikan-Schäden in den USA

Apokalypse
Es ist ein kleiner Weltuntergang, die Apokalypse in Manhattan. Der Sturm tobt, das Wasser steigt – und schlagartig ist es finster, der Strom ist ausgefallen. Nichts geht mehr: kein Licht, kein TV-Gerät, kein Aufzug.

Ein Umspannwerk in der Lower East Side war explodiert. Die Flammen spiegelten sich in den unbeleuchteten Silhouetten der Wolkenkratzer. Blaulicht der Einsatzfahrzeuge blitzt in menschenleeren Hochhaus-Schluchten.

AKW in Gefahr
Es kommt noch schlimmer: Atomkraftwerke rund um New York fallen aus. Flut und Sturm gefährden die Kühlsysteme. Oyster Creek in New Jersey, das älteste AKW der USA, wird als erster Atommeiler heruntergefahren. Dann folgt das AKW Salem 1. „Alles ist sicher“, beruhigen die Behörden die Menschen.

East River
Gespenstischer Lärm in der Metro: Mit dumpfem Grollen schießt Wasser in die U-Bahn-Station. Alle sieben unter dem East River liegenden Tunnel von Manhattan nach Queens und Brooklyn stehen teilweise bis zu zwei Meter unter Wasser. An Werktagen befördert der größte Nahverkehrsbetrieb der USA 5,3 Millionen Passagiere. Jetzt geht nichts mehr. Es wird Tage dauern, heißt es, bis die überfluteten ­U-Bahn-Strecken wieder trockengelegt sein werden. Es ist die größte Katastrophe in der 106-jährigen Geschichte der New Yorker Metro.

Welche Schäden das Salzwasser am elektrischen Leitungssystem angerichtet hat, wie teuer die Reparatur wird, kann momentan noch keiner sagen. Das gesamte ­U-Bahn-Netz muss nun überprüft werden. Aber auch Busdepots oder Taxi-Standplätze der Yellow Cabs werden überschwemmt.

New Yorks Bürgermeister Bloomberg sagt am Dienstag: „Die Wiederaufnahme des öffentlichen Verkehrs und die Instandsetzung sind unsere größten Aufgaben. Zwei bis drei Tage wird es allerdings noch dauern, bis alle New Yorker wieder Strom haben und die meisten Busse wieder fahren werden.“

Untergang
Die „Bounty“ ist eines der ersten Opfer von Hurrikan „Sandy“. Der aus dem Hollywood-Klassiker „Meuterei auf der Bounty“ bekannte Großsegler war vor der Ostküste in schwere See geraten. Im Film hatte der Dreimaster, der 1960 gebaut worden war, unter Marlon Brando Stürmen getrotzt. Die Realität sah anders aus: Die Bounty soff ab wie ein Stein.

14 Mitglieder der 16-köpfigen Crew konnten gerettet werden, Kapitän Robin Walbridge versank mit seinem Schiff. Die Amerikanerin Französin Claudene Christian (42) ging über Bord und konnte nur noch tot geborgen werden.

Bounty
Die "Bounty" geht unter; Foto: Reuters
 
Meuterer
Traurige Ironie: Claudene Christian war eine direkte Nachfahrin von Offizier Flechter Christian, der 1787 die berühmte Meuterei auf der echten „Bounty“ angezettelt hatte.

Manhattan
Noch bevor „Sandy“ gestern überhaupt das Festland erreichte, richtete der Hurrikan mitten in Manhattan einen symbolträchtigen Schaden an: An der 57. Straße knickte der Kran auf dem Dachausbau eines Luxus-Hochhauses – One57 – aufgrund des starken Windes ab.

Das nahe liegende Hotel Le Parker Meridien musste umgehend von Polizei und Feuerwehr evakuiert werden. Man befürchtete, dass der Kran auf umliegende Häuser stürzen könnte. Auch das One57 wurde geräumt.

Erst kürzlich wurde das Penthouse im Dachausbau des neuesten Lieblingsobjekts der Schönen und Reichen von New York um unvorstellbare 90 Millionen Dollar verkauft.

Symbol der Reichen
Nur drei Blocks vom Central Park entfernt, hat der Sturm damit just ein Symbol der Wirtschaftskraft von New York vor den Augen der Welt bezwungen. Verletzte gab es keine.

Angst
Mitten im Chaos wächst dann auch noch die Angst vor Plünderungen: Die Nationalgarde – allein 1.175 Mann sind im Raum New York – verspricht, mit aller Härte gegen Plünderer vorzugehen. Denn über Twitter organisieren sich schon Plünderer-Banden, die frech ihre Raubzüge ankündigen.

In der Nacht auf Mittwoch zieht „Sandy“ in abgeschwächter Form weiter ins Landesinnere. Das nationale Hurrikanzentrum warnt weiter vor schweren Stürmen, Überschwemmungen und kündigt starken Schneefall für West Virginia an. Zu den Sturmschäden kommt jetzt also auch noch die Kälte.

Diashow USA bebt unter Monstersturm
https://images02.wetter.at/feuerwehren.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.411.549
"Sandy" wütet an der Ostküste
Feuerwehren rücken aus..
https://images03.wetter.at/flut.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.412.378
"Sandy" wütet an der Ostküste
... New York steht unter Wasser ...
https://images01.wetter.at/flut2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.412.473
"Sandy" wütet an der Ostküste
... das U-Bahn-Netz ist geschlossen, Wassermassen fluten die Stationen ...
https://images05.wetter.at/autos.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.412.875
"Sandy" wütet an der Ostküste
... Autos schwimmen davon ...
https://images05.wetter.at/feuer.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.412.910
"Sandy" wütet an der Ostküste
...auch eine Feuersbrunst macht den Einsatzkräften zu schaffen: 50 Häuser wurden im New Yorker Stadtteil Queens zerstört...
https://images02.wetter.at/sandy1_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.344
"Sandy" wütet an der Ostküste
Hurrikan "Sandy" kündigte sich mit riesigen Wellen an.
https://images05.wetter.at/sandy14.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.455
"Sandy" wütet an der Ostküste
Erste Ausläufer von "Sandy" erreichen die USA
https://images02.wetter.at/sandy2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.339.156
"Sandy" wütet an der Ostküste
An den Küstenregionen zeigt sich der Sturm.
https://images02.wetter.at/sandy3.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.339.150
"Sandy" wütet an der Ostküste
Auch Präsident Obama stellt sich dem Sturm.
https://images03.wetter.at/sandy1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.339.153
"Sandy" wütet an der Ostküste
An den Küstenregionen zeigt sich der Sturm.
https://images03.wetter.at/sandy6.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.674
"Sandy" erreicht New York
https://images02.wetter.at/sandy7.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.677
"Sandy" erreicht New York
https://images02.wetter.at/sandy8.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.680
"Sandy" erreicht New York
https://images01.wetter.at/sandy9.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.683
"Sandy" erreicht New York
https://images01.wetter.at/sandy1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.659
"Sandy" erreicht New York
https://images01.wetter.at/sandy2.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.662
"Sandy" erreicht New York
https://images05.wetter.at/sandy3.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.665
"Sandy" erreicht New York
https://images04.wetter.at/sandy4.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.668
"Sandy" erreicht New York
https://images04.wetter.at/sandy5.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.671
"Sandy" erreicht New York
https://images03.wetter.at/sandy10.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.372.656
"Sandy" erreicht New York
https://images02.wetter.at/sandy13.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.289
"Sandy" erreicht New York
https://images02.wetter.at/sandy14.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.292
"Sandy" erreicht New York
https://images01.wetter.at/sandy15.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.295
"Sandy" erreicht New York
https://images05.wetter.at/sandy16.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.298
"Sandy" erreicht New York
https://images01.wetter.at/sandy17.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.301
"Sandy" erreicht New York
https://images05.wetter.at/sandy18.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.304
"Sandy" erreicht New York
https://images04.wetter.at/sandy19.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.280
"Sandy" erreicht New York
https://images03.wetter.at/sandy12.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.286
"Sandy" erreicht New York
https://images04.wetter.at/sandy11.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.380.283
"Sandy" erreicht New York
https://images04.wetter.at/sandy9_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.302
"Sandy" wütet an der Ostküste
New York bereitet sich auf einen Jahrhundertsturm vor.
https://images02.wetter.at/sandy12_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.293
"Sandy" wütet an der Ostküste
66 Millionen Menschen sind von Hurrikan "Sandy" betroffen.
https://images05.wetter.at/sandy13_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.290
"Sandy" wütet an der Ostküste
Vor allem die Weltmetropole New York kommt zum Stillstand.
https://images05.wetter.at/sandy4_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.317
"Sandy" wütet an der Ostküste
Das U-Bahnnetz wurde stillgelegt.
https://images03.wetter.at/sandy5_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.314
"Sandy" wütet an der Ostküste
Busse und Regionalzüge ebenfalls.
https://images01.wetter.at/sandy6_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.311
"Sandy" wütet an der Ostküste
Die Supermarktregale sind leer.
https://images05.wetter.at/sandy17_epa.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.336
"Sandy" wütet an der Ostküste
US-Fluglinien strichen bereits zahlreiche Flüge.
https://images03.wetter.at/sandy7_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.308
"Sandy" wütet an der Ostküste
375.000 Menschen aus niedrig gelegenen Flutzonen entlang der Küste wurden evakuiert.
https://images04.wetter.at/sandy11_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.296
"Sandy" wütet an der Ostküste
Arbeiter türmen Sandsäcke auf.
https://images04.wetter.at/sandy18_epa.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.339
"Sandy" wütet an der Ostküste
Böen von 160 km/h könnten in Manhatten durch die Hochhausschluchten jagen.
https://images03.wetter.at/sandy3_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.320
"Sandy" wütet an der Ostküste
New Yorks Straßen sind leer.
https://images01.wetter.at/sandy8_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.305
"Sandy" wütet an der Ostküste
In der US-Hauptstadt konnten die Mitarbeiter der Regierung zum Wochenbeginn zuhause bleiben.
https://images02.wetter.at/sandy14_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.287
"Sandy" wütet an der Ostküste
Schon seit dem Wochenende hatte sich die Bevölkerung mit Hamsterkäufen auf das Unwetter vorbereitet...
https://images03.wetter.at/sandy2_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.281
"Sandy" wütet an der Ostküste
In vielen Gegenden wurden Wasser und Taschenlampen knapp.
https://images01.wetter.at/sandy10_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.299
"Sandy" wütet an der Ostküste
Die heftigen Winde könnten vor allem in ländlichen Gebieten die oberirdischen Stromleitungen zum Einsturz bringen und zu tagelangem Elektrizitätsausfall führen.
https://images01.wetter.at/sandy4.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.425
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy18.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.422
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy9.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.440
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy8.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.437
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/sandy7.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.434
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/sandy6.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.431
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/sandy5.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.428
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/sandy13.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.452
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/sandy12.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.449
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/sandy11.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.446
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy10.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.443
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy17.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.464
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/sandy16.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.461
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/sandy15.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.341.458
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/sandy19.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.342.104
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/sandy25.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.343.465
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/sandy24.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.343.477
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/sandy23.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.343.474
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/sandy22.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.343.471
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/sandy21.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.343.468
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/sandy15_rts.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.278.284
"Sandy" wütet an der Ostküste
Hurrikan "Sandy" kündigt sich mit riesigen Wellen an.
https://images01.wetter.at/Bauernebel1.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.598
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias7_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.640
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/Satellit_dias1_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.382.139
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/Satellit_dias2_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.383.950
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias4_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.623
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias1_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.614
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/NYNight_dias3_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.620
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias8_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.637
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias9_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.634
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias6_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.643
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias12_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.646
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias11_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.652
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias15_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.484
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias14_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.481
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias13_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.478
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images04.wetter.at/MTA.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.899
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias10_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.384.649
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias21_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.505
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias20_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.502
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias22_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.527
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias19_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.524
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias18_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.521
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias17_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.518
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias21_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.530
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias20_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.499
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias19_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.385.496
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias32_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.636
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias33_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.639
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias28_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.626
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias25_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.620
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images03.wetter.at/NYNight_dias24_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.623
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images05.wetter.at/NYNight_dias31_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.807
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias29_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.662
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias30_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.665
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias27_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.656
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias26_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.652
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images02.wetter.at/NYNight_dias23_ap.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.646
"Sandy" wütet an der Ostküste
https://images01.wetter.at/NYNight_dias35_re.jpg/storySlideshowBlack580x440/83.387.633
"Sandy" wütet an der Ostküste

So erlebten Österreicher den Sturm in New York

Daniel Serafin
Das Chaos hat schon am Sonntagnachmittag begonnen. Die Supermärkte wurden gestürmt, Hamsterkäufe wurden getätigt. Ich wartete 1,5 Stunden, um an der Kassa zahlen zu können. Gestern um 18 Uhr ging es dann los. Ein unglaublicher, starker Wind kam auf. Die Fensterscheiben wackelten. Um 19 Uhr gingen Licht, Wasser und Gas aus. Die Lifte funktionierten nicht mehr. Bäume flogen am Fenster vorbei. Überall lautes Sirenengeheul. Die Menschen schrien vor Angst. Auf der Straße erblickte ich reißende Bäche. New York glich einer Geisterstadt.

Auch ich hatte Angst. An Schlaf war nicht zu denken. Die Geräusche des Hurrikans waren beängstigend.

Marion Krauß (51), Urlauberin in NY
Gestern waren noch bis spät am Nachmittag sehr viele Menschen unterwegs – einfach, um ihrem normalen Alltag nachzugehen. Ich hatte keine Angst, war aber sehr vorsichtig. Wir wohnen nicht direkt am Wasser, trotzdem wurde auch bei uns der Aufzug vorsichtshalber abgestellt, wir haben uns genug Wasservorräte gekauft und Kerzen bereitgehalten.

Jörg Leichtfried, SP-EU-Mandatar
Gegen 18.30 Uhr wurden die Sturmböen unglaublich stark. Das Hotelzimmer schwankte wie ein Segelboot. Die Menschen aus unserem Hotel flüchteten in die Hotellobby. Es klopfte und knarrte die ganze Zeit. Es war gespenstisch. Alle hatten Angst, dass im Hotel der Strom ausfallen würde. Raus konnte niemand mehr. Der Wind war zu stark.

ÖSTERREICH-Reporter Herbert Bauernebel befindet sich in New York. Lesen Sie seinen Bericht.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen